Stuttgart/Ludwigsburg | 12. September 2017

Mehr als 1000 Leihräder in der Region

Im März 2018 startet einheitliches System mit 94 Stationen in Stuttgart und dem Kreis Ludwigsburg

Die Region Stuttgart erhält mit „RegioRadStuttgart“ ab März nächsten Jahres ein einheitliches Fahrrad- und Pedelecverleihsystem. Dieses soll für eine bessere Vernetzung der einzelnen Kommunen sorgen.

Wer in Stuttgart ein Rad ausleiht, kann dieses dann künftig auch in Gerlingen, Fellbach Schwäbisch Gmünd, Eislingen oder Böblingen abgeben. Bestehende Verleihsysteme in der Region waren bislang nicht aufeinander abgestimmt. Das wird sich künftig ändern: Die Stadt Stuttgart darf – auch in Vertretung weiterer 20 Kommunen – den Betrieb des „RegioRadStuttgart“ an die DB Connect GmbH vergeben. Die Vergabeentscheidung ist rechtswirksam geworden, nachdem der im Verfahren unterlegene Bieter die ablehnende Entscheidung der Vergabekammer Baden-Württemberg akzeptiert hat, teilte das Rathaus jetzt mit. Wie geplant kann das System damit am 1. März mit 685 Fahrrädern und 340 Pedelecs an 94 Stationen in der Region starten.

Gemeinsam mit Stuttgart starten Leinfelden-Echterdingen, Gerlingen, Schwäbisch Gmünd, Schorndorf, Waiblingen, Kernen i.R., Urbach, Böblingen und Eislingen/Fils. Auch die Kommunen, die bisher bereits ein eigenes Pedelecverleihsystem haben, werden zum 1. März 2018 zum „RegioRadStuttgart“ und damit zum Betreiber DB Connect GmbH wechseln. Dies sind Bietigheim-Bissingen, Schwieberdingen, Waiblingen, Herrenberg, Ludwigsburg, Holzgerlingen, Filderstadt, Schorndorf, Remseck am Neckar, Kirchheim am Neckar und Fellbach.

Weitere 60 Kommunen haben sich die Option gesichert, gleich oder zu einem späteren Termin dem System mit weiteren insgesamt 114 Stationen, 390 Fahrrädern und 370 Pedelecs beizutreten.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist überzeugt: „Das Rad ist auf kurzen und mittleren Strecken oft dem Auto überlegen. Das regionale Verleihsystem macht es für Pendler, Touristen und Tagesausflügler interessant umzusatteln. ‚RegioRadStuttgart‘ kann ein Erfolgsmodell auch für andere Regionen werden.“

In Stuttgart sollen auf Wunsch des Gemeinderates neben den 600 Fahrrädern und 150 Pedelecs auch Lastenräder integriert werden. Geplant ist, damit in den fünf Innenstadtbezirken zu starten. Inhaber der polygo-Card zahlen nichts für die erste halbe Stunde ihrer Fahrradmiete. Das System bietet darüber hinaus günstige Minuten-, Halbstunden- und Tagestarife. (red)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige