Logo

Stadtbahn

Streit zwischen Landrat und OB Spec spitzt sich weiter zu

Ludwigsburg. Landrat Rainer Haas hat die Entscheidung des Ludwigsburger Gemeinderates gegen eine Anbindung der geplanten Stadtbahn an das Netz der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) bedauert. „Die Stadt droht eine historische Chance zu verpassen“, so der Landrat gestern. „Der Beschluss des Gemeinderates ist höchst verwunderlich – vor allem, weil das Verkehrsministerium erst kürzlich dafür geworben hat, alle Argumente für die Hoch- und Niederflurbahn noch mal neu zu betrachten.“ Nach dem Nein zur Hochflurbahn fordert Haas von Ludwigsburg jetzt eine verbindliche Zusage, dass die Niederflurbahn nicht nur geplant, sondern auch tatsächlich gebaut werde. Im Kreishaus befürchtet man, dass eine politische Mehrheit ganz auf die Schienenlösung verzichten will, wenn einmal BRT-Busse fahren.

350_0900_19913_Tunnel_Hochflurbahn.jpg
So würde Landrat Rainer Haas eine Hochflurbahn im Tunnel von der Hindenburgstraße unter der B 27 bei der Friedenskirche in Richtung Bahnhof führen. Die Ludwigsburger Stadträte lehnen diese Aussicht ab. Und der Landrat plant jetzt eine Hochflurbahn ganz ohne eine Strecke in Ludwigsburgs Osten. Fotomontage: Landratsamt Ludwigsburg

Ludwigsburg. Derweil gibt es offenbar im Hintergrund schon Überlegungen für einen Plan B, sollte Ludwigsburg dazu nicht bereit sein. Am Wochenende haben Kreisräte und Landrat dem Vernehmen nach diskutiert, wie eine Stadtbahn ohne Ludwigsburger Beteiligung aussehen könnte.

Mehr zum Thema in der Ludwigsburger Kreiszeitung, die Sie unter unseren Abo-Angeboten kennenlernen können

{ADBANNER_PLACEHOLDER

Der Ludwigsburger Gemeinderat hatte am Mittwochabend eine Hochflurbahn erneut abgelehnt und sich dabei zu einer Niederflur-Stadtbahn bekannt. Eine Mehrheit versteht dies als den Einstieg in Planungen. Die Entscheidung über den Bau könne man erst in einigen Jahren treffen, so OB Werner Spec.