Logo

spieler der woche

Willie Corrin

350_0900_20764_Bau_20180813_AK_024.jpg
Beim Eishockey-Zweitligisten SC Bietigheim-Bissingen hat Willie Corrin vor Saisonbeginn die letzte Ausländerposition besetzt und erweist sich bis jetzt als Glücksgriff für die Steelers. Der 27 Jahre alte Verteidiger aus den USA soll Dominic Auger ersetzen, der lange Zeit eine feste Größe in der Abwehr des DEL-2-Meisters war und mit seiner Schusskraft von der blauen Linie auch in der Offensive Akzente setzte. Corrin, der in Nordamerika unterhalb der National Hockey League (NHL) in verschiedenen Ligen spielte, kurbelt in Bietigheim mit Erfolg das Angriffsspiel an, kommt auch im Powerplay aufs Eis und hat nach 12 Einsätzen vier Tore und neun Vorlagen auf seinem Konto. Damit liegt er auf Platz drei der Verteidigerwertung in der DEL 2. „Wir haben genau diesen Spieler gesucht“, verriet Trainer Hugo Boisvert, der vor der Saison seine Kontakte spielen ließ. „Ich habe lange in Nordamerika gespielt und kennen drüben viele Leute.“ Bietigheim ist für Corrin die erste Station in Europa und mit Routinier Nikolai Goc hat er bei den Steelers einen weiteren Neuzugang an die Seite gestellt bekommen. Boisvert: „Das war unsere Idee, die beiden sollen unsere Top-Verteidigerreihe bilden.“ (khu)
Bietigheim-Bissingen.
Mehr Nachrichten