Logo

Fußball-Bezirksliga

Germania Bietigheim feiert Meistertitel

In der Fußball-Bezirksliga sicherte sich Germania Bietigheim am vorletzten Spieltag mit einem 3:0- Auswärtssieg beim TSV Benningen die Meisterschaft und den Aufstieg. Benningen steigt dagegen ab.

350_0900_19421_Bau_20180603_FA_004.jpg
Germania Bietigheim feiert vorzeitig die Bezirksliga-Meisterschaft und steigt in die Landesliga auf. Foto: Baumann

Ludwigsburg. TSV Benningen – Germania Bietigheim 0:3. – „Darauf haben wir seit Jahren hingearbeitet“, jubelte Germania-Trainer Matthias Schmid, nachdem das Meisterstück unter Dach und Fach war. Ball- und passsicherer präsentierte sich sein Team und kam durch drei Standards zu seinen Toren: Isa Gökmen sorgte per direktem Freistoß für die Halbzeitführung, die Demir Januzi mit zwei verwandelten Elfmetern ausbaute. „Nach dem Abpfiff ist ein Riesenballast abgefallen. Dieser Aufstieg ist für mich eine Herzensangelegenheit, denn ich bin in diesem Verein groß geworden und fand es äußerst schade, dass er auf Kreis- und Bezirksliganiveau abgerutscht war“, freute sich Schmid, dessen Team sich nun einen Landesligisten nennen darf.

Ganz anders sah die Stimmungslage bei den Benningern aus, die aufgrund des 4:3-Sieges des TSV Eltingen im Fernduell in Höfingen nun den bitteren Gang in die Kreisliga A antreten müssen. „Wir sind in den Spielen abgestiegen, in denen wir zwar die bessere Mannschaft, aber nicht effektiv genug waren“, sagte ihr scheidender Trainer Ulli Stiegler.

Croatia Bietigheim – TSV Schwieberdingen 5:0. – An der Aufstiegsrelegation nimmt damit Croatia teil und die Form stimmt bereits: „Das war ein Sahnetag meiner Mannschaft“, lobte Coach George Carter. Daniel Divkovic, Gino Russo, Zvonimir Zivic und zweimal Ermal Gashi trafen.

FV Löchgau II – SGM Riexingen 1:4. – „Ich traue zwar dem Reglement nicht, glaube aber, dass wir damit direkt die Klasse gehalten haben, denn mir haben inzwischen schon Verbandsoffizielle dazu gratuliert“, schmunzelte Riexingens Coach Karl Macionczyk. Benjamin Langhans brachte sein Team per Doppelschlag in Führung. Ein Patzer von SGM-Torwart Manuel Bergamotto ermöglichte Johannes Wizemann zwar kurz nach der Pause den 1:2-Anschluss, doch zwei Treffer von Devrim Namdar sicherten den Riexinger Dreier.

FC Marbach – TSV Flacht 7:1. – Beim Wiedersehen mit Ex-Coach Chris Seeber, dessen TSV Flacht nun auch endgültig als Absteiger feststeht, trafen Ligatoptorjäger Nesreddine Kenniche (4), Pierre Fees (2) und Angelo De Capua.

FSV 08 Bissingen II – TV Aldingen 1:2. Dani da Silvas Führung drehten die Aldinger Daniel Heidemann und Simon Schuller noch mit späten Toren.

SKV Rutesheim II – TSV Grünbühl 3:3. Einen Achtungserfolg feierte Absteiger Grünbühl, dessen Tore Patrick Henkelmann (2) und Sven Darvas erzielten.