Logo

Auszeichnung

Florian Roller ist „Sportler des Jahres 2018“

Florian Roller. Foto: privat
Florian Roller. Foto: privat

Stuttgart. Im Rahmen der Sportmeisterehrung der Stadt Stuttgart wurde der Markgröninger Ruderer von den Sportlern und Trainern der Stadt Stuttgart zum Sportler des Jahres 2018 gewählt. Die Stadt Stuttgart und der Sportkreis Stuttgart hatten in der Kategorie „Einzelsportler Männer“ mit Florian Roller auch die beiden Leichtathleten des VfB Stuttgart, Alexander Czysch und Fabian Heinle, nominiert. Stimmberechtigt waren alle Athletinnen und Athleten sowie deren Trainer.

In der Laudatio wurden die Erfolge des Jahres 2018 von Florian Roller und der Spagat zwischen Spitzensport und gleichzeitigem Studium des Maschinenbaus an der Hochschule Esslingen gewürdigt. 2018 gewann Roller mit dem Ruder-Bundeskader im Leichtgewichts-Doppelvierer Goldmedaillen bei der Weltmeisterschaft in Plovdiv (BUL), dem Worldcup III in Luzern und Silber beim Worldcup II in Linz.

Zahlreiche WM-Medaillen

In seiner bisherigen Karriere errang Roller neben zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen inzwischen vier Medaillen bei Weltmeisterschaften. Er startet seit zehn Jahren für die Stuttgarter Rudergesellschaft und gehört dem Ruder-Bundeskader Männer Leichtgewicht an. Sein Heimtraining absolviert er auf dem Neckar zwischen Untertürkheim und Bad Cannstatt im Einer. Das Krafttraining erfolgt am Olympiastützpunkt Stuttgart, die Teamtrainings an den Bundesstützpunkten. Die Auszeichnung erfolgte im Kursaal Bad Cannstatt durch den Bürgermeister der Stadt Stuttgart für Sicherheit, Ordnung und Sport, Martin Schairer. (red)