Logo

Kreis Ludwigsburg

Exhibitionist nach Flucht aus S-Bahn festgenommen

Nachdem sich ein 24-Jähriger am Sonntag gegen 13.30 Uhr in verschiedenen S-Bahnen vor mehreren Frauen entblößt hatte, konnte er nach kurzer Flucht festgenommen werden. Nach Angaben der Polizei soll der in Ludwigsburg wohnhafte syrische Staatsangehörige zunächst in einer S-Bahn der Linie S4 zwischen Freiberg und Zuffenhausen vor einer 33-jährigen Reisenden an seinem Glied manipuliert haben. Die Frau verließ daraufhin in Zuffenhausen die S-Bahn und alarmierte die Polizei.

Nur wenige Minuten später wählte laut Polizei eine 22-Jährige den Notruf. Der gleiche mutmaßliche Täter soll sich in einer S-Bahn der Linie S5 zwischen Kornwestheim und Tamm wiederum entblößt und dann die Frau mit seiner Hand am Oberschenkel berührt haben. Beim Halt des Zuges in Tamm flüchtete der Mann zu Fuß. Als er über einen Zaun kletterte, verletzte er sich wohl an der Hand.

Bei der Fahndung konnte der 24-Jährige nach kurzer Flucht in der Nähe des Bahnhofs von der Polizei festgenommen werden. Dabei schlug er um sich. Wegen der Verletzung an der Hand wurde er von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren Beteiligten blieben unverletzt. Die Bundespolizei ermittelt nun unter anderem wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlung. Weitere Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07 11) 87 03 50 zu melden. (red)