Logo

Unfall
Sachsenheim/Bietigheim-Bissingen: Wohnmobil nach Überschlag in Teile zerrissen

Die Unfallstelle zwischen Bietigheim und Sachsenheim. Foto: KS-Images.de/Andreas Rometsch
Die Unfallstelle zwischen Bietigheim und Sachsenheim. Foto: KS-Images.de/Andreas Rometsch
Die Fahrerin kam bei dem Unfall zunächst von der Straße ab, steuerte dagegen und landete schließlich in einem Acker, wo sich das ältere Fahrzeug überschlug. Die Insassen und die Fahrerin eines entgegenkommenden Autos, die ausweichen wollte und ebenfalls verunglückte, kamen mit leichten Verletzungen davon.

Bietigheim-Bissingen. Ein Wohnmobil ist bei einem Unfall zwischen Großsachsenheim und Bietigheim völlig zerstört worden. Drei Insassen und die Fahrerin eines entgegenkommenden Autos, die dem schlingernden Fahrzeug ausweichen wollte, wurden leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall am Freitag gegen 13.40 Uhr gekommen ist, ist laut Polizei noch unklar. Die 42-jährige Wohnmobil-Fahrerin, die mit einer weiteren Frau und einem Mann in Richtung Bietigheim-Bissingen unterwegs war, kam aus noch unbekannter Ursache nach rechts von der Straße ab, beim Gegensteuern schaukelte sich ihr Fahrzeug auf, geriet in einen Acker, überschlug sich und brach schließlich in zwei Teile. Die entgegenkommende 27 Jahre alte Hyundai-Fahrerin versuchte auszuweichen und kam ebenfalls von der Straße ab.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 10000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Bietigheim-Bissigen befand sich mit 25 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort. Die Landesstraße war zwischen dem Abzweig nach Metterzimmern und Bietigheim bis gegen 15.30 Uhr voll gesperrt. (red)