Logo

Ringen

KSV Neckarweihingen feiert Aufstieg

In der Verbandsliga Württemberg haben die Ringer des KSV Neckarweihingen einen souveränen 24:14-Heimsieg gegen den SC Korb gefeiert. Schon vor dem Jahresabschluss stand fest, dass zwei KSV-Teams in der nächsten Saison eine Klasse höher ringen.

KSV-Routinier Safet Ferad (oben) setzt sich zum Saisonabschluss mit einem Schultersieg gegen den Korber Sokratis Carmelo Kazantzidis durch. Foto: Baumann
KSV-Routinier Safet Ferad (oben) setzt sich zum Saisonabschluss mit einem Schultersieg gegen den Korber Sokratis Carmelo Kazantzidis durch. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Gegen den SC Korb siegte die KSV-Riege um das Trainerduo Tim Schmidt und Edgar Thomas mit 24:14. Entsprechend groß war der Jubel, als die KSV-Ringer den Meisterwimpel aus den Händen des WRV-Vizepräsidenten Günter Prexl überreicht bekamen.

Zweite steigt in Landesklasse auf

Mit 27:5 Punkten sicherten sich die Neckarweihinger souverän die Meisterschaft in der Verbandsliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga Württemberg. Bereits zuvor wurde die zweite Mannschaft für den Meistertitel in der Bezirksklasse Gruppe 1 ausgezeichnet.

Gegen die Gäste aus dem Remstal führte die KSV-Riege nach Erfolgen von Emre Sagir, Przemyslaw Maczak, Johann Penner und Radu Hohberg zur Pause bereits mit 16:4.

Den Sack zu machte Safet Ferad, der nach klarer Führung einen Schultersieg verbuchte. Im letzten Duell fegte Alexander Jakob den talentierten Murad Makaev technisch überlegen von der Matte – dies war zugleich der Startschuss für eine ausgiebige Meisterfeier.

KSV Neckarweihingen – SC Korb 24:14. – 57 kg (GR): Emre Sagir – Marvin Kugel 4:0 (ÜS 18:0); 130 kg (F): Przemyslaw Maczak – kein Vertreter 4:0 (Kampflos); 61 kg (F): Johann Penner – Kevin Schaal 4:0 (SS, 2. Min.); 98 kg (GR): Radu Hohberg – Daniel Mezger 4:0 (SS, 1.Min.); 66 kg (GR): Paul Schroth – Pierre Morhardt 0:4 (ÜS 0:15); 86 kg (F): Zbigniew Nowak – Konstantin Drucker 0:4 (ÜS 0:16); 71 kg (F): Safet Ferad – Sokratis Kazantzidis 4:0 (SS, 3. Min.); 80 kg (GR): Marcel Gabriel – Felix Rohrwasser 0:4 (SS, 3. Min.); 75 kgA (GR): Benedikt Glock – Alexander Zentgraf 0:2 (PS 1:5); 75 kgB (F): Alexander Jakob – Murad Makaev 4:0 (ÜS 17:1).

Autor: